Ryanair-Flugzeug musste geräumt werden

Veröffentlicht auf von Angelika


 Ryanair ordnet die Räumung eines Flugzeuges an, weil Studenten, die Übergepäck  hatten, nicht den Tarif für Übergepäck zahlen wollten.
Das Flugzeug wollte von Lanzarote Flughafen nach Brüssel fliegen. Truppen der Guardia Civil und Nationalpolizei evakuierten das Flugzeug.
 Das Unternehmen entschuldigte sich bei den anderen Passagieren, die mit 3 Stunden Verspätung an ihr Ziel kamen. Die Weigerung einiger Studenten, am gestrigen Tag, ihr Übergepäck zu zahlen, ließ Ryanair zu diesen Maßnahmen greifen. Ryanair erklärte seinerseits, dass der Vorfall auf dem Flug FR8175,  stattfand, der um 22:30 Uhr gestern von Guacimeta, Flughafen Lanzarote, zum Flughafen Charleroi nach Brüssel fliegen sollte.  Ryanair sagte,  die Probleme begannen im Flughafen
Lanzarote, als etwa einhundert Studenten begannen, ihr Gepäck aufzugeben, und alle hatten entsprechendes Übergepäck, wollten aber dieses nicht zahlen. 
 Ihnen wurde verboten, das Flugzeug zu betreten, und mitzufliegen, trotzdem erreichten sie das "Innere" des Flugzeuges, so dass  Mitgliedern der Sicherheitskräfte  die Studenten identifizierten, und das Flugzeug aus Sicherheitsgründen räumen liessen. Die Fluggesellschaft entschuldigte sich bei den übrigen 66 Passagiere für diesen  Vorfall, der durch die Tatsache, dass das Unternehmen für die Sicherheit von Fluggästen, Besatzung und der Einheit der an oberster Stelle gerechtfertigt wird. "
Die  Studenten wurden aus dem Flugzeug entfernt, und auf andere Flüge verwiesen, allerdings ohne Übergepäck.

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post