Schiffsreise für den Frieden

Veröffentlicht auf von Angelika

Das Schiff "Zamná",wird nun bekannt mit dem Namen  "El Barco de la Paz" (Das Schiff des Friedens). Es wird morgen im Hafen von  Ceuta (Südspanien) einlaufen um dann weiter nachSanta Cruz de Tenerife, Gomera, La Palma y Santo Domingo (República Dominicana) zu fahren. Der Kapitän kommt aus Kantabrien und heißt Vital Alsar, und er wird mit seinem Schiff in verschiedene Welthäfen einlaufen um den Frieden zu manifestieren. Das Schiff kommt im Moment aus Mexico. Seine Mitteilung an die Welt ist: "Das Kind, das Meer, der Frieden", so trägt er sich auch in das jeweilige  Hafen Lookbücher ein. Der Marinedurchgang wird mit dem Ziel des Verbreitens der Werte des Friedens, der Individualrechte und der Freiheiten, des Respektes zu allen ethnischen Gruppen, der Verteidigung der Vielfalt und der nachhaltigen Entwicklung verwirklicht.

Vital Alsar ist 76Jahre alt und hat mehr als die Hälfte seines Lebens auf dem Meer verbracht, aber im mit Respekt und dem Gedanken des Friedens.

das Schiff war bereits am 26. August in Miami und New York um an den Gedenkfeiern des 11. Septembers teil zu mehmen. Kapitän  Vital Alsar will seine Message in der "Null Zone" (so nennt man das Meer) patentieren lassen und war auch in Santander, sein erstes Ziel in Spanien,  und fuhr dann weiter nach San Vicente de la Barquera (Cantabria), Baiona, Cádiz, Valencia, Barcelona, Palma de Mallorca, Ostia (Roma) y El Pireo (Grecia) um seine Nachricht zu bringen.
Das Schiff "Zamná" ist ein Dreierschiff (drei Körper Schiff) und hat eine Länge von 35m.

Kommentiere diesen Post

Hilde 12/09/2009 17:37


Ich stelle mir diese Art Themenreise sehr interessant vor, vor allem mit einem sehr schönen Hintergrund. Zugleich sieht man so viel mehr von der Welt, als durch irgendeine andere Reise, Menschen,
Orte, Kulturen... Ich wär gern dabei!


Angelika 12/09/2009 23:26


Ja, dass ist wirklich eine ganz besondere Reise und bestimmt auch ein besonderes Gefühl, den Frieden  der Welt zu überbringen. Hast Du mal die Links angelickt? Man kann da gut
sehen wie das Schiff gebaut wird und wie die Menschen dem Schiff zujubeln. Deinen Wunsch dabei zu sein kann ich gut verstehen!