Spanien-Die Krise ist global, so wird die Antwort und Demonstration auch so sein

Veröffentlicht auf von Angelika

 

Barcelona. Die Autonome Polizei hat ohne Zwischenfälle am Montagmorgen etwa  50 "Empörte", die vor dem Barcelona Stock Exchange,  zwei Nächte außerhalb des Gebäudes verbrachten, vertrieben. Sie hatten den Eingang besetzt, berichten Polizei-Quellen.
Arbeiter an der Börse  hatten erschwerten Zugang zu dem Gebäude. Nach der Vertreibung der "Empörten", die die Bewegung "Besetzen Wall Street (Wall Street nehmen) am letzten Wochenende gestartet hatten, versammelten sich in den Vereinigten Staaten Hunderttausende von Menschen. Ermutigt,  eine Veränderung der Nachfrage in der Wirtschaft des Landes zu fordern, denn es war dieses Wochenende auch der dritte Jahrestag des Zusammenbruchs der US-Bank Lehman Brothers.
Diese Initiative, hat eine globale Initiative ins Leben gerufen,  und hat in zwanzig Städten der Welt wie Paris, Mailand, Athen, Berlin und San Francisco am vergangenen Wochenende angefangen.
In vielen Städten rund um die Welt trat die Initiative "Besetzen der Wall Street ihren Protest an. San Francisco, Los Angeles, Seattle, Toronto, Athen, Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Lissabon, Mailand, Tel-Aviv und Wien, unter vielen anderen. In den Vereinigten Staaten kampierten sie vor dem New York Stock Exchange. Die Bewegung entschied sich dafür, um die Regulierung der Finanzmärkte zu fordern, und die Begrenzung ihres Einflusses auf das politische Leben und eine ausgewogene und gerechte Aufteilung der Gelder und Finazinstrumente. Diese Aufforderung verteidigten die Arbeitsgruppe der Wirtschaft (Camping Sol - 15M), in der gleicher Weise, wie andere Gruppen im spanischen Valencia, Bilbao, Barcelona, ​​Santander und Las Palmas. Sie wollen auch die Unterstützung der  Projektpartner und anderen Amerikanern zeigen was zu tun ist und zu internationalen  Ansprüchen und Handlungen aufrufen. Die Krise ist global, so wird die Antwort und Demonstration auch so sein.
 Das ist eine Zusammenfassung und Auffasung, die zum friedlichen Akt von "good vibes" führt, zwischen allen, die da sind, sich gegenseitig mitteilen, zu unterstützen, aktiv, engagiert, gebildet, friedlich und unermüdlich, trotz der um uns herum stehenden Vollzugsbeamten, dessen Auftrag wir diskriminieren.
 

 

 

Kommentiere diesen Post