Spanien erhält über 14 Millionen Touristen in den ersten vier Monaten des Jahres 2011

Veröffentlicht auf von Angelika


 

 Die Ergebnisse des spanischen Tourismus zwischen Januar und April 2011 hat sogar die optimistischsten Prognosen der Regierung nach Ansicht des Ministers für Industrie, Tourismus und Handel Miguel Sebastian überschritten. Spanien erhielt in den ersten vier Monaten des Jahres 13,8 Millionen Touristen, was eine Steigerung von 8,5% gegenüber dem gleichen Zeitraum des Jahres 2010 ausmacht. Das ist die höchste  Zahl in den letzten elf Jahren. 
Steigerung von 21% im April.  Die Aussichten für den Sommer sind sehr gut, mit einem Wachstum von über 10%  sind bereits reserviert. Jedoch muss berücksichtigt werden, dass im letzten Jahr der Fremdenverkehr durch vulkanische Asche aus Island beeinträchtigt wurde, so das es im letzten Jahr zu veränderten Touristen Besuchen in Spanien kam. 
Die Kanarischen Inseln  haben im April das höchste Wachstum, mit 52,5% mehr Touristen als im  Vor-Jahr verbucht, von den Balearen, gefolgt mit 31,5%, und Andalusien, mit fast 27% mehr.

Zugenommen hat die Zahl der Touristen aus Großbritannien, Holland und Deutschland, die Kanarischen Inseln, markiert den gemeldeten Anstieg der Ankunft von 818.448 ausländischen Touristen mehr als vor einem Jahr.

Kommentiere diesen Post