Spanien- Raucherverbot - absoluter Mangel an gesundem Menschenverstand

Veröffentlicht auf von Angelika

14.01.0901942_a.jpg

Die Spanier bezeichnen das Raucherverbot als absoluten Mangel an gesundem Menschenverstand.
In Palencia gab es bereits die ersten Streiks und Demonstration gegen das Rauchverbot mit den Hoteliers  und Gastfreundschaft Betrieben und Verbänden. Siebzig Prozent dieser Organisatoren haben am heutigen Mittwoch gegen das Raucher-Gesetz gestreikt. Damit nicht genug, es werden mehr  Kundgebungen und Streiks in Cuenca und Las Palmas angekündigt.
Das Anti-Tabak-Gesetz  besteht seit dem 2. Januar 2011. 
Der Generalsekretär der spanischen Vereinigung der Gastfreundschaft, Emilio Gallego, der sich den Protesten angeschlossen hat, erklärte, dass "etwa tausend Menschen" sich an den ersten Demos beteiligt haben und mehr folgen werden.

Die Demonstranten trugen  Banner mit dem Slogan "Anti Raucher ist der gesamten Ruin der Branche." Die Gastwirte gingen mit Transparenten und Trillerpfeifen durch die Straßen und haben ihre Ablehnung des Gesetzes mit folgenden Phrasen gezeigt "Zapatero, müsste Vermieter sein"  Dieses Gesetz ist ein absoluter Mangel an gesundem Menschenverstand, und forderten Proteste, bis das Gesetz aufgehoben wird.
 Auch andere Städte kündigten Demonstrartionen in der nächsten Woche an, und zwar in Cuenca und Las Palmas, Castilla und León.

Kommentiere diesen Post