Spanien und auch Niederlande kommen für die "Gurken"-Infektion in frage

Veröffentlicht auf von Angelika


EFE / BRÜSSEL

Die Europäische Kommission (EK) hat die Mitgliedstaaten davor gewarnt, dass für den Ausbruch der Darmbakterien in Deutschland, Spanien verantwortlich sein soll. Es wurde bestätigt, dass die Infektion in geringerem Maße vier andere EU-Ländern betrifft, Schweden, Dänemark, Großbritannien und den Niederlanden. 
Die EG, die diese Informationen übermittelt, hat sich durch ein Schnellwarnsystem für Lebensmittel und Futtermittel (RASFF) auf solche Fälle spezialisiert. Heute Morgen wurde von den deutschen Behörden darauf aufmerksam gemacht, dass sie eine der Infektionsherde in organischen Gurken aus zwei spanischen Provinzen hatten: Almería und Malaga (Andalusien). In diesem Zusammenhang sagte Deutschland, wird  noch untersucht, weil es andere potenzielle Quellen zu identifizieren und untersuchen gibt, insbesondere ein dritte Serie von Gurken kam aus den Niederlanden. Die Kommission berichtet, dass die spanischen Behörden sich konzentrieren  auf die Ursache und ihre Anstrengungen auf die Ermittlung der genauen Standort der Produktion von Bio-Gurken anstrenge.
 

Kommentiere diesen Post