Spanien will ein neues Bürger-Register

Veröffentlicht auf von Angelika

Das spanische Kabinett hat heute den ersten Entwurf zur  Reform eines neuen  Gesetzes des Zivilregisters genehmigt, vorweg genommen im Plan der Modernisierung mit dem Ziel der Erdassung des Bürger Aufenthalts. Das  Ziel sei  es,  die  Erleichterung um festzustellen, wo der einzelne Bürger lebt, um den  Zugriff  entsprechenden abhandeln zu können. Zweck sei es auch ein  eindeutiges neues Register zu erstellen und die Umwandlung  auf Computersysteme im  Verwaltungsverfahren zu gewährleisten.

Folglich hat das  Justizminister  nach Angaben des Sprechers: Francisco Caamaño, in der Pressekonferenz im Anschluss an dem ersten Kabinett des Jahres gesagt, das er hervorhebt, dass es nicht um Verfolgung des Bürgers geht , sondern um die Erfassung des neuen Zivilregisters. Der Vizepräsident  der Regierung, Maria Teresa Fernandez de la Vega, hat den ersten Entwurf ausgewertet, weil sie ein Register  in moderner Abgleichung als Ziel vorsieht, schnell, zugänglich, gestützt von den neuen Technologien und Registerauszügen.
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post