Spaniens Polizei-Mikro-Kameras am Körper-Barcelona Plaza Catalunya

Veröffentlicht auf von Angelika


Wie die Mitglieder der spanischen Revulotion fordern, soll der katalanische Innenminister, Felipe Puig, für seinen Polizei Einsatz in Barcelona am Placa Catalunya, zurücktreten. Eine Anklage führt mehr als hundert Verletzte an. Er bedauerte, dass es passive Opfer der polizeilichen Maßnahmen gibt. Doch er bereut es nicht die Entscheidungen bezüglich der Operation getroffen zu haben. Der katalanische Innenminister, Felipe Puig, betonte noch einmal, er denkt nicht an Rücktritt.
Puig betonte, dass installierte Mikro-Kameras am Körper der Agenten der Polizei installiert wurden, die zum Beispiel aufklären können, was genau passiert ist.  In dieser Hinsicht hat der Minister beklagt, dass es Bilder gibt, dass den Einsatz am vergangenen Freitag  am Plaza Catalunya dokumentiert.

Puig sagte, er hat nicht die Absicht zur Rechenschaftspflicht, oder zurückzutreten oder Verantwortlichkeit bei der Generaldirektion der Polizei zu übernehmen.
Der Minister bemerkte in Bezug auf die "Camper", seine Abteilung wird untersuchen, ob es genügend Kompetenz im Rahmen für eine gesetzgeberische Initiative gibt, um "Einheitlichkeit und Konsistenz" zu den verschiedenen Verordnungen der Höflichkeit, Interaktion und Nutzung des öffentlichen Raums gibt. In diesem Zusammenhang wies er darauf hin, dass "die Garantie der Freiheit der Bürger" in Spannung ist, wegen der neuen sozialen Bewegungen.

Kommentiere diesen Post