Spanische Banken arbeiten mit dem Finanzamt zusammen

Veröffentlicht auf von Angelika

Die Regierung  hat am letzten Freitag ein  neues Gesetz verabschiedet.  Die spanischen Banken müssen jetzt alle Überweisungen und Kreditkartenzahlungen von über 3.000 Euro an das Finanzamt melden. Das Gesetz tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft. Die Banken melden diese verdächtigen Kontobewegungen einmal im Jahr für den entsprechenden Kontoinhaber.
Bild-3-Kopie-3.png
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post