Spanische Landwirte stehen vor der Pleite

Veröffentlicht auf von Angelika

Landwirte und Viehhändler haben sich zusammen geschlossen um in vielen Orten von    Spanien ihre größte Krise und gefährliche Situation zu demonstrieren. Sie versperren mit Traktoren, Wohnwagen  und anderen landwirtschftlichen Fahrzeugen heute verschiedene Straßen. Sie apellieren auf Hilfe und fordern den  Präsident der Regierung, Jose Luis Rodreguez Zapatero auf, endlich was zu unternehmen und ein aktives Paket zur "Bestellung des Feldes" zu schnüren, und  den "Abbau des Feldes" nicht tatenlos zu zusehen.
Die Allgemeine Arbeitslosigkeit auf diesem Sektor sei enorm und würde von ausländischen Billiglohnarbeitern ausgeführt. Von diesem Wochenende an will man eine Pétition in Madrid einreichen. Es geht immerhin um mehr als  100.000 Arbeitskräfte und auch Viehhändler, die das Debakel schon  vorausgesagt haben. Sollten keine Maßnahmen ergriffen werden wird man den Streik massiv auf ganz Spanien ausweiten und das könnte zur Verknappung und Verteuerung von Gemüse führen. Es tobt im Hintergrund sowieso schon ein "Krieg der Tomaten", die verbilligt und in Übermengen aus Marokko nach Spanien eingeführt werden.

Kommentiere diesen Post