Spanische Telefonica-Portugal Telecom einig über Vivo-Übernahme (AF)

Veröffentlicht auf von Angelika


MADRID-Telefonica gibt heute bekannt, dass  man eine Vereinbarung in den frühen Morgenstunden am heutigen Mittwoch erreicht hat und übernimmt für 7.500 Mio. Euro die  Portugal Telecom (PT) 50%. Das Unternehmen ist mit Vivo (Vivo ist das führende mobile Unternehmen in Brasilien) nun das wichtigste Mobilfunk-Unternehmen in Brasilien.  Die portugiesische Regierung hat bereits zugestimmt. Die Vereinbarung könnte in dieser Woche noch offiziell abgewickelt werden.
Die portugiesische Zeitung "Economic" berichtet auf ihrer Website, das ein  Teil der Portugal-Telekom für 3,75 Mrd. akzeptiert wurde. Ein Kauf von 23% der brasilianischen Festnetz Betreiber Oi.

Nach Angaben dieser Zeitung, könnte der Aktienkaufvertrag zwischen Telefonica und PT  noch in dieser Woche offiziell werden.
 Seit Monaten hatte die Zustimmung der portugiesischen Regierung gefehlt, weil sie früher die Transaktion blockierte, und argumentierte, dass PT  einige seiner internationalen Dimension verlieren könnte.
 Die spanische Telefonica will zusammen mit Vivo den  angeschlagenen brasilianischen Festnetzanbieter Telesp zum grössten integrierten Telefonanbieter im Land verschmelzen. Heute am Mittwoch unterzeichneten die Portugiesen eine Absichtserklärung mit dem brasilianischen Telekomkonzern Oi über eine strategische Partnerschaft. Nach dem Plan soll Portugal Telecom einen Anteil von 22,4 Prozent an Oi für 8,4 Milliarden Real (3,7 Mrd Euro) übernehmen.
Telefonica legt Tempo vor und will schon in  60 Tagen das Geschäft abschliessen.

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post