Stadt Vic will Immigranten ohne Papiere nicht mehr nehmen

Veröffentlicht auf von Angelika

Das Rathaus von Vic hat vor, alle Immigranten die aus nicht Europäischen Staaten stammen und  die nicht die nötigen Papiere zur Aufenthaltsberechtigung haben, aus der Liste des Einwohneramtes  zu streichen und die Einwohner-Anmeldung abzulehnen.
Das Anwalts-Kabinett  von Katalonien ist aber  der Meinung, dass ein legaler Ausweis reiche, und dass diese Vorgehensweise nicht legal sei. Wir nehmen die Aussage der Anwälte zwar zur Kenntnis, aber wir werden so handeln und damit ist das Problem für uns beendet, antwortet der Bürgermeister von Vic Josep Maria Vila d'Abadal. Wir  werden damit fortfahren, damit die vigitanos und die vigitanas Immigration in unserem Ort aufhört oder integriert wird und hebt hevor das Vic zu einem  Modellversuch zur Immigration geworden ist. Es werden außerdem die Immigranten bevorzugt, welche in Spanien wohnen und  wirtschaftliche Hilfen von den  Stadtbezirken erhalten, und mit einem angehobenen Prozentsatz der Immigration ist es kaum noch möglich allen  Bürgern gerecht zu werden.

Maria Vila d'Abadal fragte die Regierung, die das Gesetz von Ausländern verfasst hat, weil das die Immigranten bevorzugt, die in Spanien wohnen und die Wirtschaftlichkeit kaum noch zu halten ist.

Der Minister für Arbeit Corbacho das Celestine, beglückwünscht die  Entscheidung von Vic und sagte, dass es nicht anders sein könnte und unterstützt die Handlungsweise des Bürgermeisteramtes.

Quelle: Reuters
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post