Terrorissmus-In Mallorca und Madrid- wurde ein Italiener nach Algerien entführt

Veröffentlicht auf von Angelika


Unbekannte haben im saharauischen Flüchtlingslager in Rabun, Mitarbeiter von Hilfsorganisationen entführt.

Einige Quellen lassen vermuten, dass die Entführer Mitglieder der Al-Qaida-islamischen Maghreb waren.
 Zwei Spanier und ein italienisches Mitglied des Europäischen NGOs in den saharauischen Flüchtlingslagern wurden ins algerischen Rabun Lager in Tindouf Gebiet verschleppt. Nach Angaben des Ministeriums für Information in der Demokratischen Arabischen Republik Sahara (DARS), sagen aus, das sich die Entführug in der  vergangenen Nacht in Mallorca und Madrid ereignete. Die Angreifer drangen ins Lager vor und einige Häuser mit samt der Bewohner wurden als Geiseln genommen. Nach der Frente Polisario ist die Identität der Geiseln Ainhoa ​​Fernandez de Rincon, Madrid und Mitglied des Vereins der Freunde des saharauischen Volkes von Extremadura und die mallorquinische Gonyalons Henry, Mitglieder der Organisation Mundubat. Der dritte Helfer der entführt wurde, hat eine italienischer Staatsangehörigkeit.
 Einige Quellen lassen vermuten, dass Gonyalons Urru Verletzt sein könnte. Die  spanische Regierung hat die Entführung zweier Mitarbeiter von Hilfsorganisationen und des spanischen Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten bereits die Familien kontaktiert, und bestätigt, dank  Fernandez de Rincon und Gonyalons, teilte der Diplomat Luis Melgar mit, das äußerste  Vorsicht erforderlich ist. Man vermutet das die Al-Qaida hinter der Entführung steht. In den islamischen Maghreb, eine Mannschaft, die im Bereich der Mali kommen sollte sind ebenfalls beteiligt

Kommentiere diesen Post