Wasserparks klagen über eine schlechte Saison

Veröffentlicht auf von Angelika


Waterworld Lloret de Mar

Die Krise ist auch nicht bei den Wasserparks vorbeigegangen. Waterworld Lloret und Platja d'Aro beklagen voraussichtlich im Sommer 2010 einen Einnahmerückgang  von 10%. Aquabrava Roses, schätzt 5%.
Nicht nur die Wirtschaftskrise, sondern auch das schlechte Wetter, ist schuld an dem Rückgang der Besucherzahlen. Man hofft allerdings auf ein besseres Ergebnis im August und September.  Außerdem habe  sich das Konsumverhalten der Kundschaft wegen der Krise geändert. Die Katalanen z.B. reisen aus der Umgebung an und fahren Abends wieder nach Hause. So spart man Übernachtungen. Ingesamt ist auch die Urlaubzeit kürzer als vorher, stellt die Direktorin des Aquabrava Park, in Rosas,  Maribel Lopez,  fest.

Kommentiere diesen Post