Wenn Vermieter Mieter mit Ratten jagen

Veröffentlicht auf von Angelika


Dies ist ein Beispiel, wie der Sprecher des Verbandes der Immobilien berichtet, über Praktiken von Vermietern, deren Mieter nicht mehr erwünscht sind. Beispiel von Mietern in Barcelona die von  Gewalt  und Mobbing berichten. Der Anwalt Laia Serra,  der tausende solcher Fälle kennt, kritisiert die "Unbeweglichkeit" der Justiz in solchen Fällen, die sich immer mehr häufen, und selbst direkte Aktionen mit Faxen zur Justiz helfen kaum. In Barcelona werden ungewollte Mieter mit Mobbing bombardiert, setzt Ratten und Ungeziefer aus, machen ohrenbetäubende Reparaturen, man kappt  das Licht und Wasser, Treppenaufgänge werden unpassierbar gemacht (sehr beliebt bei älteren Leuten), verweigert die Mietzahlungen in dem der Vermieter die Bank wechselt, um sagen zu können das die Mieter nicht gezahlt hätten. Dabei ist es ein Delikt von Seiten des Vermieters worauf Gefängnis wegen Nötigung steht. Einige Vermieter sind in ganz krassen Fällen zu Gefängnis verurteilt worden, andere werden zu einer Geldstrafe herangezogen, doch die meisten schaffen ihr Ziel und die Mieter ziehen aus. Besonders ältere Leute die vorher preiswerten Mietraum hatten und nun keinen preiswerten Wohnraum mehr finden, weil der Mietmarkt abgegrast ist,  sind dann die zukünftigen obdachlosen.

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post