Wetterwarnung-Schwere Regenfälle und hohe Wellen

Veröffentlicht auf von Angelika

Bild-7-Kopie-3.png

 


Katalonien, Huesca, Saragossa und Navarra haben "orangen" Alarm.
 Melilla und Teruel "gelber" Alarm.
 Insgesamt neunzehn Provinzen haben für heute am Sonntag die Gefahr von schweren Regenfällen und starken Wellen, sagt die Meteorological Agency (AEMET).
 Sehr hohe Wellen werden für die  Kanarischen Inseln und der Küste Galiciens angekündigt.
Starke Niederschläge erwartet man heute im nördlichen Katalonien und Aragon. Heftige Regenfälle und Stürme sind für Barcelona, Girona, Lleida und Tarragona, Huesca, Saragossa und Navarra gemeldet.

Keine Unwetter werden für die Balearen gemeldet. Hier wird es nur schwache Schauer geben de gelegentlich mit Gewittern begleitet sind, und wahrscheinlich weniger intensiv ausfallen werden. Ebenfalls ist die Küste von Valencia und dem Südosten ohne Alarmstufe. 

Auf den Kanarischen Inseln ist die Gefahr von hohen Wellen groß, Alarm wurde ausgerufen für fast alle Kanarischen Inseln und der Küste von Galicien. Betroffen sind: Coruña, Pontevedra, El Hierro, La Gomera, La Palma und Teneriffa mit orangen Alarm.  Fuerteventura, Gran Canaria und Lanzarote wird gelber Alarm ausgerufen. Sturm und hohe Wellen beeinflussen auch Almería. Insgesamt gibt es eine leichte Abkühlung und die Temperaturen liegen um 22 Grad.
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Spanien 10/14/2010 17:33



Generalstreik...


ich wohne auch in Madrid und musste am Tag des Generalstreiks arbeiten. Muss aber sagen, dass ich nicht wesentlich eingeschränkt war. Ich würde den Generalstreik mal als großen Flopp bezeichnen,
zumal die ganze Aktion echt zu spät kam.



Angelika 10/14/2010 20:57



Der Generalstreik von dem Niemand mehr spricht. Viel zu spät, viel zu organisiert, viel zu zahm!