Zwei tote Frauen-Unwetter beim wandern

Veröffentlicht auf von Angelika

Eine Wander- Gruppe von fünf Personen zwischen 45 und 60 Jahren, die gestern unterwegs waren in der Gegend  Fontalba Queralbs (Girona) bei Vall de Nuria, um durch die Natur zu wandern, wurden von dem schweren Gewitter mit Hagelsturm und der extremen , plötzlichen Temperaturschwankung überrascht. Bis 16 Uhr etwa, waren noch um die 21 Grad, als dass Gewitter kam, gab es nur noch zwischen 0-5 Grad in dieser Gegend.
Zwei Frauen dieser Wandergruppe ereilte der Tod durch "hipotermia". Das ist eine plötzliche Temperatur-Absackung um 2-4 Grad im Körper. Zwei weitere Personen mit den gleichen Symptomen mußten schnellstens ins Krankenhaus nach Girona eingeliefert werden. Die Gruppe hatte sich in zweier Gruppen aufgeteilt, so dass zunächst das fehlen der beiden Frauen nicht aufgefallen war. Als das Gewitter hereinbrach, suchte man sie. Einige Stunden später fand die Polzei die beiden toten Frauen.
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post